Kunst & Reisen

Elephant Parade in Chiang Mai

19. Dezember 2016

Die Elephant Parade ist eine internationale Open-Air Ausstellung von handbemalten und einzigartig angefertigten Elefanten Statuen, die sich der Rettung der vom Aussterben bedrohten Asiatischen Elefanten widmet.

 

Entstehung der Elephant Parade

Vor 10 Jahren war Marc Spits in Thailand im Urlaub, wo er den Baby Elefanten namens Mosha begegnete. Die kleine Mosha (Mosha ist Karen (eine Sprache in Nordthailand) und bedeuted „Star“) verlor ihr linkes Bein im Alter von 7 Monaten, nachdem sie auf eine Landmine in Burma getreten war. Marc war sehr berührt von Moshas Geschichte, so dass er Ihr helfen wollte. Die Idee war geboren. Zurück in seiner Heimat Holland gründete er zusammen mit seinem Sohn Mike die Elephant Parade.

Die erste Ausstellung fand 2007 in Rotterdam statt. Das Asian Elephant Hospital (Asiatische Elefanten Krankenhaus) in Lampang, Thailand war die erste Organisation, die Spenden erhielt, um sich um Mosha zu kümmern. Sie ist der erste Elefant weltweit, der eine Fußprothese erhielt.

 

Bedrohung der Asiatischen Elefanten

Der Asiatische Elefant (Elephas maximus), der in 13 Ländern Asiens (Indien, Sri Lanka, Nepal, Bangladesch, Bhutan, Myanmar, Thailand, Malaysia (Halbinsel und Sabah auf Borneo), Indonesien (Sumatra und wenige Tiere in Ost-Kalimantan), China, Laos, Kambodscha und Vietnam) vorkommt, gilt laut WWF als stark gefährdet. Sein Bestand wird laut WWF zwischen 25.600 und 32.750 Individuen geschätzt. Der größte Feind der Elefanten sind die Menschen. Die schnell wachsende Bevölkerung macht den Elefanten den natürlichen Lebensraum streitig. Die historischen Wanderrouten der Elefanten sind durch menschliche Siedlungen blockiert. Außerdem werden teilweise elektronische Zäune, Lichtanlagen oder Alarmanlagen verwendet, um Elefanten von Gemüsefeldern fern zu halten.

 

 

Was ist die Vision der Elephant Parade?

Die Vision ist eine globale Bewegung zu erschaffen, die Welt glücklicher zu machen durch ABC (Art, Buisness u. Conservation zu deutsch Kunst, Geschäft und Unterhaltung). Dass die weltweiten Kunst Ausstellungen und die Produkte ein Lächeln in die Gesichter von Millionen von Menschen zaubern und ein Bewusstsein für die Bedrohung der Elefanten zu erschaffen sowie Gelder für die Unterhaltung durch die öffentlichen Ausstellungen zu erhalten.

 

 

Entstehung der Kunst

Die 1,50m großen Elefanten werden von ausgewählten Künstlern oder sogar von Prominenten bemalt. Die Künstler bewerben sich bei der Elephant Parade mit ihrem Design in digitaler oder Papier Version. Ein Komitee des Unternehmens entscheidet über die Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Künstler. Bei erfolgreicher Bewerbung erhält der Künstler dann einen 20 cm großen weißen Elefanten, um ein Modell für den späteren großen Elefanten für die Parade einzureichen. Dann entscheidet das Komitee endgültig, ob eine Zusammenarbeit zustande kommt.

Danach wird der weiße Elefant zu dem jeweiligen Künstler verschickt, welcher ihn dann bemalt oder gestaltet. Somit ist jeder ausgestellte Elefant ein echtes Unikat.

Die kleineren Elefanten, die in den weltweiten Elephant Shops erhältlich sind, werden in ebenfalls in Handarbeit von mehr als 150 Künstlern erstellt. Ich war vor Ort im Elephant Parade Land und habe mir das genauer angeschaut 😉

 

Im Elephant Parade Land gibt es auch das Elephant Parade Museum, wo die Highlights von 10 Jahren Elephant Parade ausgestellt sind.

 

Elephant Parade Fakten

Die Elefanten sind aus Polyesterharz gefertigt und sind 142-150cm hoch, 132-164cm lang, 77-107cm weit und 55-65kg schwer (die Maße der sitzenden bzw. stehenden Elefanten weichen voneinander ab). Bisher wurden mehr als 1200 große Elephant Parade Kunststücke angefertigt. Der Durchschnitt der ausgestellten Elefanten einer Elephant Parade liegt zwischen 30-80 Kunststücken. In London hat in 2010 die größte Elephant Parade mit 250 Elefanten stattgefunden.

 

 

Wieviele Elephant Parades gab es bisher?

Es gab bisher schon 20 Open-Air Elephant Parades. Rotterdam (2007), Antwerpen (2008), Amsterdam (2009), London (2010), Bergen (2010), Heerlen (2011), Kopenhagen (2011), Mailand (2011), Singapur (2011), Hasselt (2011), Trier-Luxemburg (2013), Dana Point USA (2013), UK Tour (2013-2014), Hongkong (2014), Calais (2015), Suzhou (2015), Bangkok (2015), Floripa (2015), Taiwan (2016) und Chiang Mai (2016). Die aktuelle Ausstellung in Chiang Mai läuft noch bis zum 15.01.2017.

 

 

Was passiert mit den Elefanten nach der Elephant Parade?

Während jeder Open-Air Ausstellung läuft ein Vorverkauf aller Statuen. Danach wird jedes noch unverkaufte Unikat in einer großen Auktion versteigert. Die Künstler erhalten 15% davon, es sei denn Sie entscheiden sich, das Geld ebenfalls an die Elefanten zu spenden. Das Geld fließt zu 85-100% in Projekte zur Schützung von Elefanten. Um einige Projekte zu nennen:

Elephant Family

Naka Foundation

Friends of the Asian Elephant Hospital FAE (Mosha)

 

Dann gibt es noch die Elephant Parade Shops, in denen kleine Exemplare der Elefanten verkauft werden. Diese Einnahmen werden zu 20% an die verschiedenen Projekte weitergeleitet.

 

Als ich in Chiang Mai an einem der Elephant Parade Shops vorbeiging, wollte ich die Elefanten Kunst unbedingt auschecken. Ich entdeckte außerdem das Plakat mit der bevorstehenden Open-Air Ausstellung. Als ich dann Kontakt zu der Sales Managerin Thailand Jeanette Woelinga aufnahm, lud sie mich zur Presse Konferenz in der Maya Mall ein.

Als ich dann auf der Pressekonferenz Mike Spits (rechts) und sein Team kennenlernte, war ich bereits begeistert von den bunt bemalten Elefanten und dem Konzept dahinter. In der Mitte des Fotos ist Salwala Soraida von dem Asian Elephant Hospital (FAE), dem Krankenhaus wo Mosha untergebracht ist.

 

Für mich ist die Elephant Parade ein Projekt mit Herz für Elefanten in Asien, welches Spaß an der Kunst bedeuted.

 

Vielen Dank an Jeannette von Elephant Parade für die ganzen Informationen rund um die Elefanten und meine persönliche Führung durch das Elephant Parade Land und Elephant Parade Museum.

 

Du möchtest auch einen Elefanten bemalen?

Super, denn jeder kann einen Elefanten bemalen! Let’s paint a brighter Future!

 

 

Du kannst einen Workshop in einem der 225 weltweiten Elephant Shops besuchen oder eine Elephant Parade Artbox kaufen und bequem zu Hause den eigenen Elefanten kreieren. Die Artbox kannst Du easy über Amazon bestellen und nach Haus liefern lassen.

Viel Spaß beim Bemalen deines eigenen Elefanten!

Oder Du verschenkst einen Elefanten zu Weihnachten oder zum Geburtstag und hilfst somit den Asiatischen Elefanten. Hier ein paar meiner Favoriten:

 

Hat Dir mein Artikel gefallen? Hattest Du vorher schon mal von der Elephant Parade gehört?

Hast Du schon meinen Artikel zum Thema Street Art in George Town gelesen?

 

Quellen:

http://www.elephantparade.com

http://www.wwf.de/themen-projekte/artenlexikon/asiatischer-elefant/

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sandra 8. Mai 2017 at 17:05

    Hallo und sawadee ka von Koh samui,
    Ich habe heute einen kleinen bemalten Elefanten in unserem Hotel gekauft, wo auch der Grosse Elefant einer deiner Favoriten steht (der grüne mit den Affen). Dadurch habe ich das erste mal von dieser Parade gehört. Was wirklich schade ist, denn es ist wirklich ch eine tolle Idee, die aber irgendwie leider nicht so bekannt zu scheinen ist.
    Was ich auch schade finde, das, wie du sagst, lediglich 20% von dem Verkauf an die Parade geht. ABER immerhin.
    Dir vielen Dank für die sehr ausführliche Erklärung.
    Herzliche

    • Your Dejavu
      Reply Your Dejavu 8. Mai 2017 at 18:53

      Hallo Sandra,
      freut mich, dass Dir mein ausführlicher Bericht gefällt.
      Von der richtigen Elephant Parade Kunstausstellung werden 85-100% und von den kleinen Exemplare der Elefanten, die den sogenannten Elefant Shops verkauft werden, (so einen wie Du gekauft hast) wird anteilig 20% an ausgelesene Projekte gespendet. Das liegt daran, dass die Elefanten alle einzeln per Hand gefertigt werden. Insofern ist das Projekt eine gute Sache.
      Liebe Grüße nach Koh Samui

    Leave a Reply

    *